Logo_Mond-1c

 

 

Die Hormonproduktion ist ein fein abgestimmtes Regelwerk - sie reagiert sehr sensibel auf kleinste Veränderungen - sowohl positiv als auch negativ.

Aus diesem Grund zeigen viele ganzheitliche Ansätze bei der Linderung und Beseitigung von Wechseljahrsbeschwerden sehr gute Erfolge.

Hormon Yoga

wieder mehr Freude am eigenen Körper erfahren

Diese spezielle Form des Yoga, entwickelt von Dinah Rodriguez kann sehr hilfreich sein bei Wechseljahrsbeschwerden. Es hat schon vielen Frauen zu deutlicher Besserung ihrer Beschwerden und mehr Wohlbefinden verholfen, ohne Medikamente einnehmen zu müssen.

HormonyogaDer Ursprung des Hormon-Yoga liegt im energetischen Yoga (z.B.Kundalini-Yoga) und  HathaYoga. 
Über die Kombination von Körper- und Atemübungen werden die für die Hormonbildung verantwortlichen Drüsen wie Eierstöcke, Schilddrüse und Hirnanhangdrüse stimuliert, um ihre Hormonproduktion wieder aufzunehmen und zu regulieren. Gleichzeitig wird der Beckenboden trainiert, die Knochen gefestigt und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert. Durch eine Stimulation des gesamtes Stoffwechsels wird entzündlichen Krankheiten wie rheumatischer Arthritis entgegengewirkt. Als erfreuliche Nebenerscheinung wird die Verdauung angeregt und gestärkt, Lebensmittelunverträglichkeiten verschwinden manchmal wieder von selbst, und Haut und Haare zeigen ein deutlich besseres Erscheinungsbild durch die optimierte Nahrungsmittelverwertung. Da zudem das vegetative System unterstützt wird, wird man ausgeglichener und gelassener, der gesamte Organismus ist stabiler und regiert weniger empfindlich auf eventuelle Hormonunregelmäßigkeiten.

Viele Frauen berichten, sie hätten mit Hilfe gezielter Yoga-Übungen ihre Hitzewallungen verloren, Zyklusunregelmäßigkeiten beseitigt, könnten wieder gut durchschlafen, seien emotional stabiler und positiver gestimmt als je zuvor, da das vegetative System positiv unterstützt und gestärkt wird.

Manche Frauen haben durch Hormon Yoga ihr verloren geglaubtes sexuelles Verlangen und die sexuelle Erlebnisfähigkeit wiedergefunden. Und alle fühlen sich attraktiver, lebendiger und haben wieder deutlich mehr Freude an ihrem Körper.


 

 

 

 

 

Eines vorweg:
Hormonyoga ist wirksam.
Die Hormondrüsen werden tatsächlich stimuliert. Deshalb ist es nicht geeignet bei Schilddrüsenproblemen oder hormonbedingten Krankheiten (z.B. Endometriose, großen Myomen, Brustkrebs)
.

Das Original
Am besten wird Hormonyoga durch das Original von Dinah Rodriguez übermittelt. Schließlich  hat sie diese erfolgreiche Methode entwickelt.
Dieses Werk erklärt anschaulich die Zusammenhänge von Hormonbildung im Körper und Anregungsmechanismen, sowie die Hintergründe der Wechseljahrsbeschwerden. Vor allem aber zeigt es die “echten” Übungen zur Anregung der hormonbildenden Drüsen.

 

Die effektivere Methode

MenoBalance
Sanft, aber wirksam gegen Wechseljahrsbeschwerden.

MenoBalance Morgen_250pix

Die erfolgreichsten
physio-energetischen Anwendungen in einem Übungsprogramm zusammengefasst.
Die Übungen sind einfach von jedem auszuführen, ohne dass man sich lange in verschiedene Methoden einarbeiten muss.

Morgenübungen,
Akupressur-Übungen

E-Book (PDF)

hier bestellen für 4,70 EUR